Platzhalter Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Geschichte des LCW

1985_Walter_Schiefer

Der Lauf-Club Weilerswist wurde am 16.03.1983 von gut einem Dutzend laufbegeisterter Weilerswister Bürgern gegründet. Zu dieser Zeit wurden Läufer („Jogger“) noch belächelt und mit Zurufen wie „Hop, hop“ oder „Wer ist denn hinter dir her?“ verspottet. Heute wissen wir die Gründungsväter des LCW waren Ihrer Zeit voraus und niemand konnte erahnen, dass der Lauf-Club auf über 300 Mitgliedern zwischen 3 und 80 anwachsen würde.

Der neugegründete Verein schloss sich zunächst als eigenständige Abteilung dem SSV Weilerswist an. Nutzte aber bereits zu dieser Zeit den Namen Laufclub Weilerswist, um sich vom dem Mutterverein abzugrenzen. Der erste Abteilungsleiter des LCW war Walter Schiefer und unter seiner Leitung entwickelte sich die Abteilung beständig weiter zum eigenständigen Verein. Gleich im ersten Jahr führte der LCW den Erftlauf durch, der Distanzen bis zum Halbmarathon anbot und in seinen Hochzeiten über 700 Teilnehmer ins Sportzentrum lockte.

Nach 4 Jahren war der Zeitpunkt gekommen sich von seiner Mutter loszusagen, um sein Profil unabhängig vom Fußball-Verein zu schärfen. Am 27.03.1987 gründete sich der Laufclub Weilerswist e.V. und gab sich in seiner ersten Mitgliederversammlung eine eigene Satzung. Der neue Verein trat dem Leichtathletik-Verband-Nordrhein (LVN) bei und wurde Mitglieder im Landessportbund NRW (LSB) an. Als erster Vorsitzender des nun eigenständigen Vereins wurde Walter Schiefer bestätigt. Im gleichen Jahr wurde auch der erste Kottenforst-Ville-Waldlauf im Dezember am Swisterberg durchgeführt.

 

Walter Schiefer - Vorsitzender 1983 – 1991                       

Im März 1991 wurde Walter Schiefer durch Heinz Auel im Amt des LCW Vorsitzenden abgelöst. In seiner Amtszeit öffnete sich der LCW für den Schüler und Jugendsport und dank einer hoch engagierten Jugendleiterin wurde dies zum Glücksfall für den Verein. Es gab Zeiten, da fast jeder Schüler in Weilerswist einmal in seinem Leben einen Kontakt zum LCW. Bedingt durch die Öffnung wuchs die Mitgliederzahl beständig an. Der letzte Erftlauf wurde 1998 durchgeführt, da die Veranstaltung nicht mehr angenommen wurde und der Verein mit dem Ville-Lauf hervorragend aufgestellt war.

 

Heinz Auel - Vorsitzender 1991 - 1999

Heinz
2009_Pierre_schulmeister

Im Januar 1999 folgte auf Heinz Auel sein Stellvertreter Pierre Schulmeister, der als Vereinsvorsitzender aus familientaktischen Gründen den Titel 1. Geschäftsführer wählte. Unter seinem Vorsitz erweiterte der LCW seine sportliche Palette und stieg in den Bereich Fitness ein und bot verschiedene Hallen-Fitness-Kurse an. Auch Walking/Nordic Walking fand Einzug in den Lauf-Club, der sich in der Vereinsschreibweise jetzt einen Bindestrich zwischen Lauf und Club gönnte. Ein großer Höhepunkt in der Amtszeit von Pierre Schulmeister war die Feier zum 25-jährigen Bestehen des LCW, die im Forum der Gesamtschule mit zahlreichen Honoratioren aus der Gemeinde gefeiert wurde. Auch fiel in seine Amtszeit der 1. Weilerswister Gemeindelauf.

 

Pierre Schulmeister - 1. Geschäftsführer 1999 - 2009

Nach 10 Jahren fand Pierre Schulmeister, der dem Vorstand seit der Gründung des Clubs angehörte, im Januar 2009 in Timo Pfannenschmidt einen Nachfolger, der Läufer mit Leib und Seele war und den Verein vor allem im sportlichen und auch finanziellen Bereich voranbrachte. So wurde ein weiterer Lauf-Kurs zur Vorbereitung auf den Köln Marathon und später auch Halbmarathon angeboten. Der Weilerswister Gemeindelauf, dessen Einnahmen als Spende an die Weilerswister Tafel gingen, wurde zur festen Institution und in 10 Jahren erlief man dadurch rund 7.000 Euro für die Tafel. Leider musste der Ville-Lauf nach 30 Jahren abgesetzt werden, da es für die Sportanlage am Swisterberg keinen Betreiber mehr gab und so wurde der Airfield-Run auf dem Flugplatz in Müggenhausen ins Leben gerufen. Im Jahr 2021 soll es aber dann wieder den 31. Ville-Lauf im Naturpark Rheinland geben. Der LCW hatte 2018 mit 335 Mitgliedern sein allzeithoch zu vermelden. Auch musste in der Amtszeit von Timo Pfannenschmidt nie der Vereinsbeitrag erhöht werden, was für die solide finanzielle Basis des LCW spricht. Nach 12 Jahren als Vorsitzender des LCW wird er sein Amt im Januar 2021 abgeben und den Staffelstab weitergeben.

 

Timo Pfannenschmidt - Vorsitzender 2009 - 2021

Timo

Man kann die Verdienste der 4 Vorsitzenden nicht in einem kurzen Text würdigen. Alle 4 waren zu ihrer Zeit ein Glücksgriff für den Verein und haben alle ihre Spuren hinterlassen.

 

Wer wird die kleine Erfolgsgeschichte weiterschreiben und mit dem Verein im Jahr 2023 das 40-jährige Jubiläum feiern?