Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lauf und Walking TREFF

 

LCW - Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF - Was versteckt sich dahinter?

 

Laufen ja, aber nicht alleine!
Walken ja, aber nicht unter Leistungsdruck!
Nordic Walken ja, auch wenn ich Anfänger bin!

 

Laufen
Walker

Trainingszeit

jeden Dienstag und Donnerstag 18:30Uhr

 

Sonntags 10:00

 

Laufwart

Ralf Gerkum 

 

Treffpunkt

Sportplatz am Swisterberg

 

Trainingszeit

jeden Dienstag und Donnerstag 18:30Uhr

 

 

 

Walkingwart

Alexandra Mamet  

 

Treffpunkt

Sportplatz am Swisterberg

 

  1. Beim LCW-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF wird in Gruppen gelaufen bzw. gewalkt. Jede Gruppe wird durch einen Betreuer geführt. Dieser bestimmt Weg, Tempo, Pausenzeitpunkt und Pausenlänge. Das Gruppentempo muss sich dabei im Einzelfall nach dem Leistungsvermögen des Langsamsten richten.
     
  2. Alle Teilnehmer, ob in der Anfänger- oder in der schnellsten Gruppe, laufen bzw. walken durchschnittlich eine Stunde. Erst dadurch werden auch die weniger Trainierten zu gleichwertigen Teilnehmern. Die Bedeutung dieses psychologischen Aspektes wird leider in der Praxis häufig unterschätzt. Alle Gruppen beginnen gleichzeitig und kehren nach der Stunde auch gleichzeitig zurück. Damit wird die wichtigste Voraussetzung für eine gemeinsame An- und Abfahrt geschaffen. Die Gefahr von Erkältungen - bedingt durch Warten in durchgeschwitzten Kleidern - wird verringert und die Gruppenzugehörigkeit gefördert.
     
  3. In der Regel hat sich eine Stunde für das Ausdauertraining im LCW-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFF als brauchbare Trainingseinheit für alle herausgestellt und lässt sich auch aus trainingswissenschaftlicher Sicht gut begründen. Erst bei einer Gesamtdauer von mindestens 30 Minuten können Trainingseffekte im Bereich der Ausdauer erwartet werden. Diese Belastungsdauer wird auch von den Anfängergruppen erreicht.
     
  4. Die unterschiedliche Leistungsfähigkeit der einzelnen Teilnehmer bedingt ein auf diese Leistungsfähigkeit abgestimmtes Gruppenangebot. Für die wenig Trainierten gibt es eine Anfängergruppe, in der sich langsames Traben mit Gehpausen abwechseln soll. Daran schließen sich Gruppen mit weniger Gehpausen bzw. solche, die schneller laufen können, an. 

 

zu den Trainingszeiten